© 2016 Castro

Impressum - Disclaimer | Datenschutz

TSV EINTRACHT HITTFELD

 VON 1905 E.V.

#Rehahead

Anerkannter und lizensierter Verein für Rehabilitations Sport

Anerkannter und lizensierter Verein für das Deutsche Sportabzeichen und Radsportabzeichen

Spendenaktion des Gewerbeverein Hittfeld

Die Boxer staunten nicht schlecht als der Vorraum zur Arena immer voller wurde. Die Hip-Hop Gruppe hatte bereits bei den ersten Gästen ihr Heil oben auf der Galerie gesucht. Doch was die Boxer nun erwartete verschlug ihnen doch ein wenig den Atem. Basketballer in der Halle und im Vorraum? Leute mit Anzug und Krawatte, leger gekleidete Menschen die einige von ihnen noch nie gesehen hatten und Jürgen Emmrich der Chefboxer sozusagen teilweise immer zwischendrin. Wollte er schlichten? War was passiert? Denn überall blitzten Kameras, Pressevertreter erkundigten sich nach Details. Nur ein Mann, der stach tief in verschiedene Gespräche vertieft immer hervor. Der dunkelblaue Anzug sah elegant aus, fast wie ein Notar. Hätte er da nicht so große rechteckige Plakate gehalten. Die entpuppten sich bei näherem Hinsehen als überdimensionale Euroschecks.

OK, damit können die Jüngeren erst Recht nichts mehr anfangen seit es den Euro gibt. Mit den Beträgen dort drauf aber schon. Nun musste man nur noch schauen wie der Herr denn nun zu den Kirchenvertretern und den Tennisspielern passte. Und vor allen Dingen, warum wurden die nachher alle in den Ring geleitet. Und was hatte denn nun der Ortsbürgermeister Norbert Fraederich damit zu tun? Der war doch gerade erst auf der Vollversammlung gewesen. Da aber alle lachten und fröhlich waren konnte es nur Gutes verheißen.

So war es auch. Der Gewerbeverein Hittfeld hatte seine Schatulle ganz weit geöffnet und vier Schecks über je 400 Euro ausgestellt, um sie verschiedenen Institutionen oder Gruppierungen als Verdienst für ihre Jugendarbeit zu geben. Beim TSV waren dies in diesem Jahr die Boxer und Basketballer die jeweils 400€ für die Jugendarbeit erhielten. Dazu kamen noch 2 Kirchenvertreter der evangelischen Kirchengemeinde Hittfeld und die Jugendgruppe des Tennisverein Hittfeld. Unsere ebenfalls anwesende Kassenwartin Jutta Fröhlich unterhielt sich angeregt als Repräsentantin des Vereins mit allen Anwesenden, schielte bei der ausgeglichenen Haushaltslage im Verein nicht mal ansatzweise auf die Schecks , sondern freute sich mit den Abteilungsleitern gemeinsam über diese sehr großzügige Zuwendung seitens des Vereins.

Nach einem längeren Fotoshooting ohne weitere Ansprachen im Ring, damit auch keiner durchbrennen konnte, verzog sich die für die Boxer doch recht ungewohnte Meute wieder und man konnte nun endlich mit reichlich Verspätung mit dem Training beginnen. Aber für so einen guten Zweck haben sie gerne ein wenig gewartet.


Die Presseerklärung des Gewerbeverein findet man hier zum download.